Selbstliebe



Ich liebe mich! - Und Du? Liebst du dich?


Warum sollte ich es auch nicht tun?! 
Warum solltest du es nicht tun, dich lieben?

Denn sind es nicht die Anderen, die mir sagten „du bist nicht liebenswert“. Ist es nicht die Werbung, die uns ständig sagt, welche Cremes, welches Puder, welches Parfüm, welche Pülverchen ich unbedingt brauche, um schön und attraktiv zu sein. Ist es nicht die Industrie, die mir immer wieder weiß machen will was ich brauche, unbedingt besitzen muss oder tun muss, um noch besser, gesünder, anerkannter, perfekter zu sein. 

Und als ich auf die Welt kam, als ich ein Baby war und heranwuchs, sagten mir da nicht die Anderen, dass wenn ich die Regeln breche, mich nicht verhalte wie gewünscht, wie von mir erwartet, ich nicht liebenswert bin. Und waren es nicht die Noten und das Geld, die mir erst meinen Wert in diesem Leben, in dieser Leistungsgesellschaft gaben? Mir sagten, wie gut oder schlecht ich bin, wann ich wertvoll für diese Gesellschaft bin, wann ich es verdient habe anerkannt und geliebt zu werden. 


Coaching Beratung Training Transformation Quantenheilung, Wege der Glücklichkeit, medawin, Marion Dammberg, Coaching, Motivation, Selbstvertrauen Selbstbewusstsein gewinnen, Selbstbestimmt leben, Bewusstsein, Gehe den Weg deines Herzens, Ziele erreichen, Wege zum Erfolg, Glück, Liebe, Freiheit, innerer und äußerer Reichtum, bewusst leben, Ängste loslassen, Fähigkeiten Potential entdecken Wünsche Wunder Leben



Fehlt uns die Liebe zu uns selbst,
suchen wir die Liebe im Außen,
bei Anderen, in der Anerkennung,
durch Erfolg, Geld und Macht.




Also, warum soll ich mich nicht lieben?! Warum soll ich mir von anderen sagen lassen, wann ich liebenswert bin?! Warum? Wegen Anerkennung und Geld? Nur um die Beste zu sein, für solch eine Wertschätzung, für eine Gesellschaft in der nicht der Mensch wertvoll ist, sondern das was er besitzt und leistet? 

Warum sollte ich mich also weiterhin darauf einlassen? Weil es eben so ist? Weil ihr es normal und sozial nennt? Ich nenne das eher Bestechung. Bestechung? Ja, Bestechung. Denn wenn ich tue, was von mir gewünscht bzw. erwartet wird, bekomme ich Anerkennung, erhalte ich Geld, habe ich es verdient geliebt zu werden, in den Kreis der Gesellschaft aufgenommen zu werden, ansonsten eben nicht.

Coaching Beratung Training Transformation Quantenheilung, Wege der Glücklichkeit, medawin, Marion Dammberg, Coaching, Motivation, Selbstvertrauen Selbstbewusstsein gewinnen, Selbstbestimmt leben, Bewusstsein, Gehe den Weg deines Herzens, Ziele erreichen, Wege zum Erfolg, Glück, Liebe, Freiheit, innerer und äußerer Reichtum, bewusst leben, Ängste loslassen, Fähigkeiten Potential entdecken Wünsche Wunder Leben

Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter und nenne es Betrug. Betrug an mir selber. Ich betrüge mich selber und lasse mich betrügen, um meine wahre Liebe, die schon immer da war und immer da sein wird. 
 

Und daher sage ich euch: Ich liebe mich. Lasse sie zu diese Liebe in mir. Nennt es egoistisch oder eingebildet. Doch ich sage euch: Diese Liebe in mir, sie war immer schon da und wird auch immer da sein.






Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich von allem befreit, 
was nicht gesund für mich war,
von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen
und von Allem, das mich immer wieder hinunterzog, 
weg von mir selbst.
Anfangs nannte ich das „Gesunden Egoismus“,
aber heute weiß ich, das ist 

„SELBSTLIEBE“.

Charlie Chaplin

In Liebe


Herz-Licht-Grüße
Marion Dammberg
Bewusstseins Life Coach


1 Kommentar:

  1. Hallo Marion,
    der Artikel ist sehr schön geschrieben. Und so wahr. Selbstliebe hat nicht viel mit Egoismus zu tun. Egoismus bezieht sich schließlich auf das Ego, auf Dinge, die im Außen passieren. Selbstliebe geht so viel tiefer, sie befreit. Wer diese innere Freiheit spüren kann, der ist viel besser in der Lage, Nächstenliebe zu geben.

    Viele Grüße Katta

    von ploetzlich-alles-bewusst.blogspot.de

    AntwortenLöschen